Pink Ball 2015 – Stark gegen Krebs

Julian Stoeckel Julian Stoeckel  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo  Shon Abram Shon Abram  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo  Sophie Power, Antje Koch, Jean Bork Sophie Power; Antje Koch; Jean Bork  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo  Antje Koch, Sophie Power, Barbara Engel mit Cora Lee, Jean Bork Antje Koch; Sophie Power; Barbara Engel mit Cora Lee; Jean Bork  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo
Antje Koch, Sophie Power, Barbara Engel mit Cora Lee, Jean Bork Antje Koch; Sophie Power; Barbara Engel mit Cora Lee; Jean Bork  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo  Julian Stoeckel Julian Stoeckel  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo  Sophie Power, Antje Koch, Jean Bork Sophie Power; Antje Koch; Jean Bork  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo  Shon Abram Shon Abram  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo     -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo  Julian Stoeckel Julian Stoeckel  -  Pink Ball Charity Event für Brustkrebs-Opfer im Holmes Place  in Berlin  am 23.05.2015 -  Foto: SuccoMedia / Ralf Succo

Promis für die Krebsprävention

Der diesjährige Pink Ball im Holmes Place am Potsdamer Platz basiert auf einer Initiative von Sophie Power, welche durch einen Krebsfall in der Familie dieses Spendenprojekt ins Leben rief.

Spenden gegen Krebs

23.05.2015 | Berlin | Jedes Jahr erhalten 1.5 Millionen Frauen weltweit die Diagnose Brustkrebs und damit auch ihre Familien, die von der Krankheit ebenfalls betroffen sind. Im Jahr 2010 starben 400.000 Frauen an Brustkrebs weltweit – das hätte eine bessere Unterstützung, größere Aufmerksamkeit und mehr Forschung vielleicht verhindern können. Sophie Power hat den Pink Ball Berlin ins Leben gerufen. Warum? Hier ist meine Geschichte, meine Idee und meine Motivation, Spenden für den Kampf gegen Brustkrebs zu sammeln. Aus Liverpool in England komment, wo ihre Familie bis heute wohnt.
Am 10. Juni 2013 kam dann der Anruf – ihre Mutter erhielt in der jährlichen Mammographie die Diagnose Brustkrebs. Der Anruf kam aus dem Nichts und wie jeder nachvollziehen kann war der Schock groß. Dieser Hintergrund schaffte Motivation, mehr Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs zu erreichen und Unterstützung mit Spenden für all die Kämpferinnen da draußen zubieten. Jede Spende, die gesammelt wurde, geht direkt an Brustkrebs Deutschland e.V. und Breakthrough Breast Cancer UK, damit diese großartigen Institutionen mit ihrer Arbeit weitermachen und auch in Zukunft für ihre Patienten da sein können.
Das Event ist neben der Möglichkeit Spenden zu sammeln auch eine Chance, Menschen aus verschiedensten Lebensbereichen zusammenzubringen, Menschen die im Moment mit Brustkrebs zu tun haben oder die ihn bereits besiegt haben. Gleichzeitig können die Gäste lernen, welche verschiedenen Behandlungsmethoden es gibt, wie man seinen eigenen Körper abtastet, um Zeichen von Brustkrebs zu entdecken oder wie der Prozess der Diagnose, Behandlung und Heilung abläuft.
  Der Pink Ball soll eine Plattform sein, die unterschiedlichen Menschen die Möglichkeit gibt, ihre Erfahrungen und Informationen über Brustkrebs und seine Behandlung – psychisch und physisch – auszutauschen. Alle Spenden die gesammelt werden, werden für die weitere Forschung und Aufmerksamkeit für Brustkrebs genutzt und retten damit Leben.
 
 

Noch ein Paar Bilder